Für die Herstellung von Baiser folgendes Rezept : Zutaten :     6                     Eiweiß     6 EL               Zucker 120 g                  Puderzucker     1 Päckchen     Citroback Backpapier zum Auslegen   ergibt ca. 300 g Baiser ausreichend für 1200 ml Sahne Zubereitung : Wenn man einen großen Anschlagkessel besitzt um 6 Eiweiß zu steifem Schnee zu schlagen, kann man die Zutaten so verwenden, wie sie im Rezept stehen.  Ansonsten würde ich die Anschlagmenge in 3 Teile teilen, das heißt jeweils: 2 Eiweiß mit 2 EL Zucker sehr steif schlagen. Auf die gesamte Eiweißmasse, Puderzucker und Citroback mischen und unter die Masse ziehen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf gleichmäßig verteilen, oder aber mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle mittelgroße Tupfen, spiralförmige  kleine Omelettes, Katzenpfoten oder was man gerne möchte auf dressieren.  Der Fantasie ist hier keine Grenze gesetzt. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 50 °C über Nacht backen bzw. trocknen,  auskühlen lassen und mit einem Rollholz in kleine Bruchstücke zerkleinern für die Eistorte, oder Tupfen, Omelettes und Katzenpfoten in Zartbitterkuvertüre zoppen und so verzehren. Damit wir die Biskuitböden auch ordentlich tränken können, folgendes Rezept : Rezept 4     Zutaten für einen Läuterzucker  3/4 Liter Wasser 500 g       Zucker 100 ml     Grandmanier oder 100 ml     Überseerum 54 % Zubereitung: Das Wasser zum kochen bringen, den Zucker unter ständigem rühren einrieseln lassen, wenn der Zucker sich aufgelöst hat, den Likör oder Rum beischütten und kurz verrühren. Den Läuterzucker kalt stellen und anschließend in eine Flasche abfüllen und gut verschließen. Kühl gelagert ist er haltbar für mehrere Monate. Läuterzucker verwendet man zum tränken der Biskuitböden, sie werden also geläutert. hier geht es zum nächsten Rezept     Eissplittertorte Krokant  nach Fürst Pückler Art Baisermasse - Leuterzucker Rezept 3   Eiweiß aufgeschlagen für die Herstellung von Baisermasse Baisertupfen ohne Kuvertüre Copyright © Xara Group Ltd., 1994-2011. All rights reserved.    Wolfgang’s Backstube das Portal für Jedermann