Eissplittertorte Krokant  nach Fürst Pückler Art Biskuitmasse Rezept 2 Zutaten:     6          Eier Größe M 180 g       feinster Zucker   80 g       flüssige Butter     1 Msp. Salz     2 EL    heißes Wasser                                                                                In der Originalversion der Herstellung wird statt heißem Wasser ein sogenanntes Wasserbad oder                              verwendet. Vorbereitung     Biskuitmasse   für 1 hohen dunklen Boden 26 er oder 28 er Durchmesser. Dieser Teil der Rezeptur braucht nicht halbiert zu werden, da es nur 1 Boden ist. Einen Springformring oder Tortenring aus Weißmetall mit Fettpapier bespannen, das heißt den Ring so auf das Papier legen das noch ein überstehender Rand des Papiers von mindestens 10 cm besteht. Nun kröpft man den Papierrand stückchenweise am Außenrand entlang so, das ein 1 - 2 cm hoher Rand entsteht, das ist wie eine Falttechnik mit Papierservietten. Dabei muss man den Ring immer zusammen mit dem Faltvorgang festhalten, sonst rutscht der Ring weg und das Papier bleibt nicht straff genug am Ring haften. Diese Technik wird deshalb angewandt, weil man den Biskuitboden im erkalteten Zustand sauber vom Ring trennen kann ohne ihn zu beschädigen. (hierzu einige Fotos aus der Praxis) Für die Demonstration habe ich Zeitungspapier genommen, da man hierbei den Faltvorgang besser sehen kann. Früher hatte man Zeitungspapier benutzt da es kostengünstig war, bis man heraus fand, das die Druckerfarbe krebserregende Substanzen enthielt und wurde von daher sofort verboten. Man ging dann auf Transparent oder Fettpapier über. Zubereitung : Die Eier vom Eiweiß trennen, davon 3 Eiweiß mit je 1 Päckchen Vanillinzucker zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker, heißem Wasser und Salz im Wasserbad leicht erwärmen und so lange mit dem Schneebesen schlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat und eine cremige Masse entsteht (Fingerprobe, Körpertemperatur) Jetzt von der Feuerstelle entfernen. Nun ziehen wir noch 80 g leicht erwärmte aufgelöste Butter unter die Masse und diese Masse dann so lange mit dem Schneebesen schlagen bis sie kalt geworden ist (Fingerprobe). Nun mischen und sieben wir :  120 g  Weizenmehl Type 550  80 g  Speisestärke oder Kartoffelmehl  30 g  Kakaopulver     Jetzt ziehen wir das steife Eiweiß unter die cremige Eimasse, im Anschluss heben wir das Mehlgemisch unter die Eimasse und füllen nun diese Biskuit Masse in den bereitgestellten Ring zu 3/4 und nicht mehr. Sollte noch ein Rest vorhanden sein, kann man diesen auch in eine geeignete Form ( eigefettet und mit Mehl ausgestaubt ) füllen, evtl. für kleine Obsttörtchen. Den Boden backen wir im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Ebene bei 170°C  25 - 30 Minuten. Danach in der Form auskühlen lassen. Für den Gebrauch drehen wir den Ring auf die andere Seite, also Papierfläche zeigt nach oben. Mit einem scharfen Küchenmesser schneiden wir am Innenrand entlang den Boden vom Ring und ziehen den Ring ab. Den Papierdeckel einfach abziehen. Damit man den Boden gut schneiden kann sollte man ihn für die Zeit der restlichen Arbeiten in den Kühlschrank stellen, wenn man die Torte in einem Durchgang machen möchte. Ist es aber eine Vorarbeit, sollte man den Boden schon unter eine Kuchenglocke legen und vor dem Austrocknen schützen. Viel Erfolg Hier geht es zu den Rezepten Biskuitboden eingefasst im Tortenring Tortenring einschlagen, so nennt man es in der Fachsprache entlang des Ringes falten weiter falten und weiter falten, darauf achten das Papier mit dem Ring zusammen fest halten zum Schluss die Papierenden zusammen kräuseln Ring fertig eingeschlagen, man kann ihn jetzt füllen Rückseite vom Ring, ausschneiden des Bodens mit einem Küchenmesser entlang des Ringes ausschneiden ausgeschnittenen Boden vom Papier trennen, einfach abziehen Eischaumcreme Copyright © Xara Group Ltd., 1994-2011. All rights reserved.    Wolfgang’s Backstube das Portal für Jedermann