Vorwort Bei dieser Torte sind die Böden abwechselnd aus Krokant und dünnem Biskuit. Die Rezeptur der Krokantböden ist für 4 Stück gedacht. Für die Herstellung der gesamten Torte sind Vorarbeiten nötig mit insgesamt 5 Rezepten, deshalb habe ich das gesamte Rezept auf 4 Seiten verlinkt. Damit die Herstellung auch Spaß macht, verteilt ihr die Arbeiten besser auf zwei Tage. Wenn ich die Vorarbeiten durchführe, plane ich gleich einen Vorrat für vier Torten ein. Jedem einzelnen ist es selbst überlassen, ob er diesen Vorrat möchte. Die Seite 1 ist dort, wo Ihr Euch gerade befindet - Rezept für Krokantmasse 2. Seite Eissplittertorte Krokant 3. Seite Eissplittertorte Krokant 4. Seite Eissplittertorte Krokant 5. Seite Eissplittertorte Krokant Für den Aufbau und die Eiscreme brauchen wir: Eissplitterböden ( Krokantmasse) für 4 Böden a' 26 cm Durchmesser 300 g    Butter 360 g    Zucker 300 g    Honig 200 ml  Milch Mandel - Nussgrießgemisch bestehend aus: 140 g    geriebene Mandeln 340 g    gemahlene Haselnüsse 140 g    gehobelte Mandeln       Vorbereitung 4 Backbleche oder auch weniger mit Fettpapier auslegen und mit flüssiger Butter leicht einpinseln. Sehr gut geeignet für diese Böden sind auch Pizzaformen  (siehe Foto oben). Damit ein zügiger Ablauf gewährleistet ist, empfehle ich alle Sachen in Position zu bringen. Es geht hier auch ein wenig um Schnelligkeit, da es sich um eine streichfähige heiße Krokantmasse handelt, die schnell fest wird und dann nicht mehr verarbeitungsfähig ist. Selbst nach der Backzeit muss schnell gearbeitet werden, denn wir wollen ja 4 Böden a' 26 er Größe. Dazu die gebackenen Krokantböden auf eine saubere Arbeitsfläche legen und mit einem Tortenring oder dem Springformring einen 26 er Abdruck auf die Böden pressen, danach das Fettpapier vorsichtig ablösen und die überstehenden Pressränder mit Hilfe des Ringes oder einem Küchenmesser entfernen. Im noch heißen Zustand lassen sich die Ränder gut mit einem Küchenmesser abschneiden. Die Reste kann man dann entweder sofort essen oder zu Krokantstreusel verarbeitet unter die Eismasse ziehen. Backofentemperatur auf 180°C vorheizen, Ober - und Unterhitze,  14 - 15 Minuten Herstellung der Krokantmasse : Zum Kochen der Krokantmasse benötigen wir einen geeigneten Topf wo nichts anbrennen kann. Im Regelfall nimmt man hier einen Kupferkessel, da wir den aber nicht haben, nehme ich zum Beispiel einen Edelstahltopf / Pfanne mit Thermoboden. Nun bringen wir die Butter zum Schmelzen, fügen den Zucker und den Honig hinzu und rühren mit einem Holzlöffel oder Schneebesen so lange bis sich alles aufgelöst hat. Hierfür reicht eine mittlere Energiezufuhr. Jetzt muss man zügig der Reihe nach die schon vorbereitete Mandel - Nussgrieß - Mischung einrühren und nach und nach die Milch beigießen, aber darauf achten das die Masse nicht zu heiß gekocht wird, hier ist erhöhte Verbrennungsgefahr angesagt. Solange die Masse dickflüssig bleibt und leicht köchelt, ist alles im grünen Bereich. Wenn die Masse aber zu heiß wird fängt sie an zu blubbern und spritzt durch die Gegend. Es handelt sich hier um sehr heißes Fett und Honig, und wenn man die Spritzer auf die Haut bekommt erzeugt das Verbrennungen 3. Grades, was dann ärztlich versorgt werden muss. Also bitte sehr vorsichtig und umsichtig arbeiten, das kann sehr unangenehm werden. Nun die heiße Masse auf die vorbereiteten Bleche oder Pizzaformen aufteilen, auf ca. 28 cm Größe mit einer Streichpalette oder einem Spachtel glatt streichen. Die Stärke des Bodens sollte aber nicht zu dick sein (1 - 1,5 mm), denn die Masse läuft beim Backen noch auseinander. Damit die Böden nicht zu dunkel werden, sollte man nach 8 - 10 Minuten den Backvorgang scharf beobachten, um sie schnell genug herausnehmen zu können. Eine mittelbraune Farbe müsste sich nach 12 Minuten deutlich zeigen und die Masse bildet auf der Oberfläche kleine Blasen die nachher kleine Löcher werden und das ist richtig so. Um einmal klar zu verdeutlichen, wie sich der Bräunungsgrad auf den Geschmack auswirkt hierzu folgendes : Dunkelbraun   =  bitter bis ungenießbar             Braun  =  Krokant knackig    Mittelbraun  =  Karamell "Grenzbereich zum Krokant"       Hellbraun  =  Honigsüß klebrig Diese Böden kann man auch auf Vorrat herstellen und einzeln einfrieren. Einfrieren braucht man aber nicht, wenn man die Böden in einem luftdichten Behälter aufbewahrt. Dort sind sie für einige Wochen haltbar. Wenn sie ungeschützt bleiben werden sie schon nach wenigen Tagen weich, da sie die Luftfeuchtigkeit aufnehmen. Nun brauchen wir einen hohen braunen Biskuitboden, den wir entweder kaufen oder selber herstellen. weiter geht es auf der nächsten Seite Eissplittertorte Krokant nach Fürst Pückler Art Krokantmasse Eissplitter Krokant nach Fürst Pückler Art Fett,Zucker,Honig kochen Nussgrießmischung Pizzaformen Pizzaform ausgelegt und eingefettet Blech ausgelegt und eingefettet in einem Tortenring eingefettetes Blech Krokantboden eingelegt in Plastikring 2 Bleche eingestrichen mit heisser Krokantmasse Böden nach dem Ausschneiden auf Arbeisfläche auskühlen lassen Edelstahlpfanne Streichpalette und gleichzeitig Messer Spachtelset mit Zahnspachtel unter Zugabe der Nussgrießmischung und Milch die Krokantmasse kochen Krokantmasse auf Pizzablech dünn auftragen Krokantmasse auf Blech dünn auftragen gebackener Boden, man kann sehr deutlich die besagten Löcher erkennen Copyright © Xara Group Ltd., 1994-2011. All rights reserved.    Wolfgang’s Backstube das Portal für Jedermann