Copyright © Xara Group Ltd., 1994-2011. All rights reserved.    Wolfgang’s Backstube das Portal für Jedermann  Kuchen  Gugelhupf 2 Rodonkuchen auch bekannt als Napfkuchen oder Gugelhupf Napfkuchen - Gugelhupf Der Original Gugelhupf wird aus Hefeteig hergestellt, die Teigführung bei diesem Gugelhupf ist weich und fast wie ein Rührteig. Gugelhupf-Rezept 2 : Zutaten:    6         Eier 300  g    weiche Butter   60  g    Staubzucker               abgeriebene Schale 1/2 Zitrone               Mark einer 1/2 Vanilleschote     1        Prise Salz 200  g    Kristallzucker 300  g    Mehl     2 EL  Kakaopulver     3 EL  Öl               etwas Butter und Mehl zum Einfetten/Einmehlen der Form Zubereitung: Gugelhupfform (3 l Inhalt) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Butter mit Staubzucker, Zitronenschale, dem Mark der Vanilleschoten und Salz cremig rühren. Eigelbe nach und nach beigeben und weiterrühren. Eiweiß mit der Hälfte des Kristallzuckers zu cremigem Schnee schlagen, restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat aber aufpassen, dass der Schnee dabei nicht zu fest wird! Ein Drittel vom Schnee in die Buttermasse einrühren, dann das Mehl und den restlichen Schnee behutsam unterheben. Kakao mit Öl verrühren und ein Drittel des Teiges mit der Kakaomischung verrühren. Helle und dunkle Masse abwechselnd in die Form füllen, eine Gabel einmal rundum durch den Teig durchziehen, wie eine Spirale (auf diese Weise erhält man eine interessante Musterung) . Backrohr auf 170°C aufheizen und ca. 1 Stunde auf mittlerer Ebene backen. Gugelhupf herausnehmen und noch ca. 10 Minuten in der Form lassen. Auf ein mit Kristallzucker bestreutes Stück Backpapier stürzen und auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Auch dieser Kuchen ist ein Gaumenschmaus und für die Kaffeetafel ideal. Viel Erfolg beim Nachbacken LG Euer Wolfgang Gugelhupf