Kuchen Käsekuchen 1. Teil Vorwort Es gibt viele Arten der Herstellung eines  Käsekuchen. Deshalb gehen die Meinungen auch ganz schön auseinander, denn jeder Käsekuchen ist eigentlich ein Meisterwerk für sich. Ob er nun gelingt hängt ganz allein vom Künstler ab. Mir hat es auch einige Zeit und Mühe gekostet um nun mein Meisterwerk zu präsentieren . Zutaten:  für eine 26 er und eine 16 er Springform Mürbteig: 140 g weiche Butter und 120 g Zucker mixen bis kein Zucker mehr spürbar ist     1    Prise Salz zufügen,     1    Päckchen Vanillinzucker zufügen,     1    Päckchen Citroback (granuliertes Zitronenaroma)  und     1 Ei zufügen und alles gut mixen, bis die Masse etwas cremig wird . 250 g Mehl Type 550 und 1 TL Backpulver gut mischen und sieben, damit genug Sauerstoff angereichert wird, zufügen und gut miteinander verkneten. Jetzt eine 26 cm Springform komplett innen einfetten und mit Brösel (Paniermehl) einstreuen. Vorsorglich habe ich noch eine 16 er Springform fertig gemacht, falls ich zu viel Käsemasse verarbeiten muss. Mit Mürbteig auslegen ca.1 1/2 mm dick und mit einer Gabel stippen. Für den Rand eine dünne Wurst rollen und am Rand auslegen. Mit bemehlten Daumen dann den Mürbteig 2/3 der Randhöhe ca.1 mm stark andrücken. Manche sind es bestimmt gewohnt den Teig erst einmal für 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank zu legen. Ich habe die Erfahrung gemacht das dies nicht nötig ist, denn der Teig muss nicht unbedingt ausgerollt werden. Anhand meiner Fotos könnt ihr sehen wie es funktioniert. Zum Auslegen des Teiges darf man ruhig Mehl verwenden, damit der Teig nicht an den Fingern kleben bleibt. Zum Bestreichen der Böden brauchen wir noch heiße, fruchtfreie Aprikosenkonfitüre. Dazu nehmen wir 2 gehäufte Esslöffel Konfitüre und 1 Esslöffel Gelierzucker und bringen beides zum Kochen. Anschließend pinseln wir damit die Böden ein. Darauf streuen wir den Biskuitbrösel und verteilen darauf flächendeckend die klein geschnittenen Aprikosenhälften. Da das Rezept noch etwas länger ist geht es hier weiter zur 2. Seite Käsekuchen mit Schichtkäse Sprigform einfetten Form eingefettet und mit Brösel eingestreut Mürbteig portionsweise einlegen und auf einheitliche Höhe bringen 2 Springformen 26 er und 16er ausgelegt die Böden müssen gestippt werden eine dünne Wurst formen und am Rand auslegen die Wurst stückchenweise am Rand dünn andrücken so sollte die maximale Höhe vom Rand sein,  ca. 2/3 der Springformhöhe Vorbereitung der Aprikosenmarmelade zerkleinerte Pfirsichstücke Brösel in die Formen füllen Biskuitbrösel 16 er Springform gefüllt mit Brösel und Aprikosenstücke Copyright © Xara Group Ltd., 1994-2011. All rights reserved.    Wolfgang’s Backstube das Portal für Jedermann